Direkt zum Inhalt

Klinisches Krebsregister Niedersachsen

Informatikerin bzw. Informatiker (m/w/d)

  • Online seit 26.10.2020
  • 201026-416221
  • Absolventenjobs

Beschreibung

Für die Krebsregister Niedersachsen

werden zwei Informatikerinnen

bzw. Informatiker (m/w/d) gesucht.

Das Klinische Krebsregister Niedersachsen (KKN) wurde mit Wirkung vom 01.12.2017 als rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts in der Trägerschaft des Landes Niedersachsen errichtet. Zum 1. Juli 2018 hat das KKN den Regelbetrieb aufgenommen. Das KKN hat die Aufgabe, fortlaufend und einheitlich personenbezogene Daten über das Auftreten, die Behandlung sowie den Verlauf (inklusive Nachsorge) von Krebserkrankungen einschließlich ihrer Frühstadien zu sammeln, zu verarbeiten, auszuwerten, teilweise zu veröffentlichen und nach entsprechender Prüfung sowohl den Leistungserbringern als auch für die Forschung zur Verfügung zu stellen. Zur Erfüllung dieser Aufgabe betreibt das KKN eine eigene IT-Infrastruktur, die kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Das Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (EKN) besteht seit 1995 und erfasst seit 2003 flächendeckend über 90% aller Krebsneuerkrankungen in Niedersachsen. Es erstellt öffentliche Berichte und stellt Daten für Forschungsvorhaben zur Verfügung.

KKN und EKN arbeiten in enger Kooperation zusammen. Die Meldungen der Ärztinnen und Ärzte für beide Krebsregister gehen über ein elektronisches Melderportal in eine gemeinsame Datenannahmestelle beim KKN ein und werden von Mitarbeiter/innen des KKN und des EKN bearbeitet.

Von der gemeinsamen Datenannahmestelle werden die epidemiologischen Daten in die Vertrauensstelle des EKN übermittelt. Die Mitarbeiter/innen bearbeiten die Meldungen dort abschließend, pseudonymisieren die Personendaten und leiten die bearbeiteten Meldungen an die Registerstelle zur Speicherung weiter. Weiterhin verarbeitet das EKN Meldeamtsdaten und Todesbescheinigungen. Liegen zu Datensätzen des KKN im EKN weitere Daten vor, so werden diese über die Vertrauensstelle ans KKN übermittelt.

Die Stellen der Informatikerinnen bzw. der Informatiker sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Der Arbeitsort ist jeweils Hannover.

Die Stelle im KKN steht unbefristet in Vollzeit mit einer regelmäßigen durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 39,8 Stunden zur Verfügung.

Die Stelle im EKN soll befristet für die Dauer von zwei Jahren mit 75 v.H. der regelmäßigen durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 39,8 Stunden besetzt werden.

Zum Bereich der ausgeschriebenen Stellen gehört die Wahrnehmung der folgenden Aufgaben im jeweiligen Krebsregister:

  • Konzeption und Implementierung von Prozessen und Werkzeugen zur Optimierung des IT-Betriebs
  • Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur mit Fokus auf die Unterstützung der Kernprozesse (z. B. Meldungsbearbeitung und -auswertung)
  • Weiterentwicklung, Konzeption und Überprüfung von Schnittstellenspezifikationen in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Einrichtungen und Organisationen des Gesundheitswesens (bspw. aQua Institut, IQTIG, KV-Telematik, Bundesverband Gesundheits-IT, HL7 Deutschland, IHE, Medizininformatikinitiative, etc.)
  • Konzeption und Umsetzung von IT-Maßnahmen zur Einhaltung der Rahmenbedingungen (z. B. Datenschutz, IT-Sicherheit).

Eine Aufgabenänderung bleibt vorbehalten.

Anforderungsprofil

Zwingende Voraussetzung für die ausgeschriebene Stelle ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Universitätsdiplom) in Informatik, Bioinformatik, Wirtschaftsinformatik oder Medizinischer Informatik.

Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie über einen solchen Abschluss verfügen. Bewerber/-innen mit anderen Abschlüssen können leider nicht in das weitere Verfahren aufgenommen werden.

Vertiefte Kenntnisse der Strukturen des deutschen Gesundheitswesens insbesondere im Hinblick auf den stationären und ambulanten Sektor sowie Durchführung und Verständnis auch komplexerer Datenbankabfragen in SQL sind von Vorteil. Gute Kenntnisse in den Bereichen XML und SQL sowie Grundkenntnisse in einer Programmiersprache sind hilfreich.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich teilzeitgeeignet. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass der an den Arbeitsplatz jeweils gestellte Aufgabenumfang vollinhaltlich und termingerecht erledigt wird.

Sowohl NLGA als auch KKN streben in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind gewünscht und willkommen.

Schwerbehinderte und schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung sollte daher zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitgeteilt werden.

Für die Durchführung des Auswahlverfahrens ist das NLGA zuständig.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, einer Emailadresse für die folgende Korrespondenz sowie Ihre Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Dienststelle richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer KKN/2020/06/G bis zum 21.11.2020 ausschließlich an:

Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
Abteilung 1
z. H. Herrn Gutsch
Roesebeckstr. 4-6
30449 Hannover

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte den nachfolgenden Link zu unserem Onlinebewerbungsmodul: https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/datenschutz.aspx?stelle_id=79017


Sollte Ihnen die Verwendung des Onlinemoduls nicht möglich sein, nehmen wir Ihre Bewerbung alternativ auch per E-Mail entgegen. Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an kkn@nlga.niedersachsen.de im pdf-Format und in einer zusammenhängenden Datei.

Herr Gutsch steht Ihnen für allgemeine Fragen zur Ausschreibung zur Verfügung (Tel.: 0511/4505-103). Bei Fragen zum Aufgabengebiet im KKN wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer des KKN, Herrn Hartz (Tel. 0511/277897-10) bzw. den Leiter des Fachbereichs IT, Herrn Franke (Tel. 0511/277897-13). Bei fachlichen Fragen zum EKN wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Jopp (Tel.: 0511/4505-356).

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch speichern und verarbeiten.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte folgendem Link, auf den ausdrücklich hingewiesen wird:

http://www.nlga.niedersachsen.de/download/137766/Informationen_gemaess_Art._13_Datenschutz-Grundverordnung_fuer_Bewerberinnen_und_Bewerber.pdf.

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Unbefristet
Vergütung
Entgeltgruppe 13 TV-L
Bewerbungslink
https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/datenschutz.aspx?stelle_id=79017

Firmenkontaktdaten

Firmenname
Klinisches Krebsregister Niedersachsen
Standort
Sutelstraße 2
30659 Hannover, Deutschland
Kontaktperson
Herr Denny Gutsch
Telefon

+4905114505103

E-Mail
kkn@nlga.niedersachsen.de
Webseite
https://www.kk-n.de

Kontakt

Herr Denny Gutsch

+4905114505103


kkn@nlga.niedersachsen.de

Einsatzort

Klinisches Krebsregister Niedersachsen

https://www.kk-n.de

Sutelstraße 2
30659 Hannover
Deutschland