Flüchtlingszentrum Hamburg

Flüchtlingsberater*in (m/w/d) medizinische Clearingstelle u.a. Bereiche

Online seit
18.03.2020 - 14:30
Job-ID
HH-2020-03-18-306820
Kategorie
Absolventenjobs

Job-Beschreibung

Das Flüchtlingszentrum Hamburg sucht zum 01.05.2020 eine/n

Flüchtlingsberater*in (m/w/d) für die medizinische Clearingstelle und andere Arbeitsbereiche

in Vollzeit (39 Stunden/Woche)

Das Flüchtlingszentrum bietet für Asylsuchende, Duldungsinhaber*innen, Menschen ohne Papiere und andere Migrant*innen in Hamburg persönliche und umfassende Beratung und hilft bei der individuellen Klärung von Perspektiven. Das Flüchtlingszentrum berät klient*innenzentriert u.a. zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen, zum Spracherwerb, zu Arbeit und Qualifizierung, zu freiwilliger Rückkehr sowie – für Menschen ohne Aufenthaltsstatus - zur medizinischen Versorgung und zur Kita-Betreuung. Das Flüchtlingszentrum unterstützt und begleitet die Menschen, die im Rahmen von Bundesaufnahmeprogrammen Hamburg zugewiesen werden. Als Zentralstelle koordiniert es die Erstorientierungskurse in Hamburg. Träger des Flüchtlingszentrums sind die Hamburger Landesverbände der Arbeiterwohlfahrt und des Deutschen Roten Kreuzes und der Caritasverband für das Erzbistum Hamburg.

Die hier ausgeschriebene Stelle umfasst ca. zur Hälfte die Beratung in der medizinischen Clearingstelle für Menschen ohne Aufenthaltsstatus und zur Hälfte in einem oder mehreren der anderen o.g. Arbeitsbereiche.

Die Beratung in der medizinischen Clearingstelle erfordert den sozialpädagogisch-fachlichen Umgang mit Menschen ohne Aufenthaltsstatus, d.h. ohne Krankenversicherung, die in medizinischen Notlagen oder zur Schwangerschaftsvorsorge eine Versorgung benötigen. Im Clearingverfahren wird zunächst versucht, eine Integration ins Regelsystem herzustellen. Ist dies nicht möglich, wird je nach Krankheitsbild die Kostenerstattung für eine Behandlung aus einem Notfallfonds ermöglicht oder abgelehnt. Neben der Anwendung der einschlägigen Sozialgesetzgebung stehen anlassbezogen die vertrauensvolle, sensible und fokussierte Beratung der Ratsuchenden im Vordergrund. Die Pflege eines Ärzt*innen- und Krankenhaus-Netzwerks sind ebenso wie die Falldokumentation weitere Tätigkeiten auf dieser Stelle.

Die Beratung in einem oder mehreren anderen Arbeitsbereichen erfolgt zu spezifischen Themen je nach Bedarf und Ihrem persönlichen Profil.

Ihre wichtigsten Aufgaben

Sie beraten Klient*innen in der medizinischen Clearingstelle und in anderen Beratungsbereichen des Flüchtlingszentrums nach der Case-Management-Methode. Dabei wirken Sie an internen Fallbesprechungen und fachlichen Aktivitäten mit. Sie dokumentieren und erstellen Berichte zur Beratung und arbeiten mit anderen internen Arbeitsbereichen, Fachstellen und Behörden zusammen. Sie nehmen Dokumentations- und Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit den Arbeitsbereichen wahr.

Anforderungsprofil

Ihr Profil

Sie besitzen einen Hochschulabschluss, z.B. B.A., im Fach Soziale Arbeit oder ein Diplom in Sozialpädagogik bzw. Sozialarbeit (FH) oder eine im engsten Sinne vergleichbare Qualifikation (dies ist eine unbedingte Voraussetzung für eine Einstellung, andere Qualifikationen können leider nicht berücksichtigt werden). Außerdem bringen Sie gute Kenntnisse in Asyl-, Aufenthalts- und Sozialrecht mit. Sie beherrschen sozialpädagogische Methoden und Verfahren wie das Case Management und haben Erfahrung in der Arbeit mit heterogenen Gruppen. Ihre deutschen Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind sehr gut, Ihre Englischkenntnisse sind mindestens fortgeschritten. Idealerweise bringen Sie Fremdsprachenkenntnisse in anderen in der Migrationsarbeit wichtigen Sprachen mit. Sie haben sehr gute PC- und MS-Office-Anwenderkenntnisse.

Ein hohes Maß an Resilienz, Belastbarkeit und die Fähigkeit zu professioneller Abgrenzung sind Teil Ihres Profils. Eine erprobte interkulturelle Kompetenz und ein gutes Diversitätsbewusstsein zählen zu Ihren Stärken. Sie besitzen ausgeprägte Sozialkompetenz, diplomatisches Geschick und ein großes Verantwortungsbewusstsein. Neben Ihrem Organisationgeschick und Ihrem guten Selbst- und Zeitmanagement sind Sie für eine sorgfältige, strukturierte, systematische, effiziente und zielorientierte Arbeitsweise bekannt. Sie zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Termintreue und Kommunikationsstärke aus.

Wir bieten Ihnen

… eine interessante, vielseitige, sehr anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe. Sie arbeiten in einem sehr engagierten und kollegialen, multikulturellen Team mit. Sie können Möglichkeiten zur Fortbildung und Supervision wahrnehmen. Wir vergüten Ihre Mitarbeit in Anlehnung an den TV-L nach Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen je nach Qualifikation und Vorerfahrung.

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2020 befristet. An einer längerfristigen Zusammenarbeit haben wir Interesse.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Chiffre FZ 20.19.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung neben einem aussagekräftigen Bewerbungsschreiben auch Ihren Lebenslauf, Ihre Abschlusszeugnisse und ggf. Ihre Arbeitszeugnisse bei.

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen per E-Mail ausschließlich im Format pdf an

bewerbung@fz-hh.de .

Bewerbungsfrist ist der 5. April 2020.

Arbeitsort ist das Flüchtlingszentrum Hamburg, Adenauerallee 10, 20097 Hamburg.             

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten – ausschließlich zum Zweck Ihrer Bewerbung – verarbeiten. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Ihre Daten werden gelöscht, nachdem das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist und der Zweck der Speicherung entfällt.           

www.fz-hh.de

Firmen- und Kontaktdaten

Firmenname
Flüchtlingszentrum Hamburg
Ansprechpartner
Herr Nicolai Panke
Einsatzort
20097 Hamburg
Deutschland
Telefon
+49 40 2840790
E-Mail
Webseite

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Zeitraum der Beschäftigung
Befristet bis 31.12.2020